Für das Erstgespräch (ca. zwei Stunden) berechne ich pauschal € 100.00. Mein Honorar für eine volle Therapiestunde, also 60 Minuten beträgt € 80,00. Darüber hinausgehende Therapiezeit sowie Anfahrtszeit bei Hausbesuchen, werden anteilig mit dem gleichen Satz berechnet. Die Vor- und Nachbereitung, die Dokumentation und eventuelle Arbeitsmaterialien sowie die Erstellung individueller Therapie-CD´s sind in den Kosten für die Sitzung bereits mit enthalten.

Ich betreibe eine reine Privatpraxis, weil als Heilpraktikerin für Psychotherapie keine Vereinbarung mit den gesetzlichen Krankenkassen sowie kein Abrechnungsvertrag besteht. Bitte beachten Sie deshalb, dass ich nicht mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen kann. Es besteht jedoch in begründeten Ausnahmefällen die Möglichkeit der Erstattung der Kosten durch die gesetzlichen Krankenkassen, z.B. wenn Sie in keiner zumutbaren Wartezeit einen freien Therapieplatz bei einem kassenärztlich zugelassenen Therapeuten in annehmbarer Entfernung finden können. Bitte sprechen Sie deshalb, am besten vor Beginn der Therapie, direkt mit Ihrer Krankenkasse.

Sollten Sie privat oder über die Beihilfe versichert sein, werden die Kosten in aller Regel teilweise erstattet. Klären Sie bitte rechtzeitig vor dem Beginn der Therapie mit Ihrem Leistungsträger, ob die Möglichkeit einer Kostenübernahme besteht. Für nicht von der Krankenversicherung erstattungsfähige Therapiekosten erhalten Sie eine Privatrechnung.


Die Selbstzahlung der Therapiekosten bietet auch Vorteile
:
Es besteht freie Therapiemethodenwahl. So können alternative Therapiemethoden alleine oder ergänzend zu den klassischen Verfahren angewandt werden. Es gibt keine Reglementierung durch die Krankenkassen und es sind auch keine Anträge und Genehmigungen erforderlich. Deshalb sind auch freie vertragliche Vereinbarungen möglich.
Die psychotherapeutische Behandlung und Beratung ist gegenüber Versicherungen und Behörden ganz anonym.
Bei Neuabschlüssen von bestimmten privaten Versicherungen oder auch bei der Anwartschaft auf Verbeamtung besteht die Verpflichtung, Angaben über durchgeführte psychotherapeutische Behandlungen meist für mindestens der letzten drei Jahren zu machen. 
Auch ist der Ansatz der Therapiekosten als außergewöhnliche Belastung in der Einkommensteuererklärung möglich.
Freie psychotherapeutische Methoden wurden oft als wirksamer anerkannt als die traditionellen Verfahren.
Die eigene Kostenübernahme kann auch die Basis für eine erfolgreiche Psychotherapie sein. Denn durch die Selbstzahlung wird die Motivation für die Mitarbeit erhöht, das fördert den Veränderungswillen und es besteht meist mehr Eigenverantwortung.
Die Therapiestunden sind flexibel und können so auf Wunsch und Absprache auch ohne zeitliche Begrenzung sein.

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Link zum Datenschutz